Arbeitsrecht für Arbeitnehmer, Betriebsräte und Arbeitgeber

Wir vertreten im Arbeitsrecht alle denkbaren Konfliktparteien, insbesondere also Arbeitnehmer, Betriebsräte und Arbeitgeber. Wir lehnen es ab, nur für eine bestimmte Klientel tätig zu werden, weil wir dies nicht für kreativitätssteigernd halten. So sind wir der Überzeugung, dass es z.B. einem Arbeitnehmer bei einer Kündigungsschutzklage nicht weiterhift, wenn wir nicht auch die Perspektive des Arbeitgebers aus eigener Erfahrung kennen. Umgekehrt wissen wir sehr genau, welche Risiken in einem Kündigungsschutzverfahren auf den Arbeitgeber lauern, der sich von einem Arbeitnehmer trennen möchte. Auch halten wir es für vorteilhaft, in betriebsverfassungsrechtlichen Streitigkeiten nicht nur den strategischen Standpunkt  einer Partei zu kennen.

Mit einem besonderen regionalen Schwerpunkt sind wir an den Arbeitsgerichten in Köln und Berlin tätig, weil sich dort unsere Büros befinden. Unsere Tätigkeit erfolgt indes bundesweit und erstreckt sich über alle Instanzen (Arbeitsgericht, Landesarbeitsgericht, Bundesarbeitsgericht).

Wir decken das gesamte Arbeitsrecht ab. Hierbei führen wir alle in Betracht kommenden arbeitsgerichtlichen Verfahren, also insbesondere

  • Bestandsstreitigkeiten und Kündigungsschutzklagen;
  • einstweilige Verfügungsverfahren, z.B. zur Durchsetzung eines Weiterbeschäftigungsanspruchs;
  • Zeugnisstreitigkeiten.

Im Dienstvertragsrecht sind wir für Geschäftsführer und Vorstände tätig, für die wir auch vor dem zuständigen Landgericht auftreten.

Wir bieten Unternehmern die Erstellung und Gestaltung von Arbeitsverträgen an und beraten vorsorgend in Hinsicht auf den Einsatz selbständiger Mitarbeiter / abhängiger Beschäftigter. Ein rechtssicherer Arbeitsvertrag minimiert Risiken. Im laufenden Arbeitsverhältnis stehen wir dem Unternehmen beratend zur Seite. Häufige Frage auf Arbeitgeberseite ist, ob

  • wo die Fallklippen einer „richtigen“ (wirksamen) Kündigung liegen;
  • eine Kündigung aus verhaltens-, personen- oder betriebsbedingten Gründen ausgesprochen werden kann oder
  • ob es gegebenenfalls einer vorherigen Abmahnung bedarf.

Zunehmenden Beratungsbedarf melden unsere Mandanten aus dem Bereich des Datenschutzes für Arbeitnehmer. Hier werden die EU-DSGVO und das BDSG (neu) werden ab dem 25.05.2018 anwendbar.

Betriebsräten bieten wir an

 

  • Schulungen im Betriebsverfassungsrecht.

 

Im Arbeitsrecht berät und begleitet unsere Mandanten unser Gründungspartner, Rechtsanwalt Dr. Knut Seidel. Er ist seit nahezu 20 Jahren im Arbeitsrecht tätig und verfügt über reichhaltige Erfahrung in allen Instanzen der Arbeitsgerichtsbarkeit. Seit Mai 2016 kann er besondere theoretische Kenntnisse im Arbeitsrecht gemäß §§ 4, 10 Fachanwaltsordung nachweisen.